Germania wird die Destinationen Larnaca und Djerba 2019 bedienen

Die deutsche Fluggesellschaft Germania wird 2019 zwei neue Destinationen in ihr Programm aufnehmen und kündigt den Ausbau vieler bestehender Routen an.

Djerba in Tunesien und Larnaca in Zypern werden im nächsten Sommer in das Netzwerk beliebter Urlaubsziele aufgenommen, während andere Reiseziele – wie Kroatien – geplant sind. Nächsten Sommer fliegen Flüge nach Larnaca von den Flughäfen Bremen, Dresden und Münster / Osnabrück, während Berlin-Tegel und München nach Djerba fliegen.

Darüber hinaus werden Flugpläne nach Ibiza, Korsika, Lanzarote und Antalya weiter ausgebaut. Zum Beispiel wird ein Airbus A321 (5 in seiner Flotte) die Strecke zwischen Bremen und Antalya bedienen und zusätzliche Kapazität auf täglichen Flügen anbieten.

Verbindungen zu beliebten und etablierten Destinationen wie der Türkei und Ägypten sowie den Kanarischen, Balearischen und Griechischen Inseln werden weiterhin bestehen. Schließlich wird ein zusätzliches Flugzeug in den Germania-Stützpunkten in Berlin-Tegel, Bremen und Münster / Osnabrück stationiert.

Zur Erinnerung: Die Fluggesellschaft Germania bestätigte Anfang des Jahres den Abgang der Flotte innerhalb von 15 Monaten nach ihrer zehn Boeing 737-700, wobei der Single-Aisle-Airbus dann die gesamte standardisierte Flotte repräsentierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.